Anjuta goes Strick

Anjuta goes Strick

Heute zeige ich Dir meine zweite Anjuta, die im Rahmen des Probenähens für Textilsucht entstanden ist. Der Schnitt ist unheimlich variabel und lässtgerade außergewöhnlich Materialien, durch die schlichte Optik, Ihre volle Wirkung entfalten. Also genau der richtige Schnitt für mich 🙂 So habe ich mich hier für den schwarz-weißen Bio-Strickstoff Kitty Brick aus der Serie Pattern Love  von Hamburger Liebe entschieden.

Nachdem ich den Schnitt, das erste Mal Probe genäht habe, kam mir das Shirt etwas weit vor, somit habe ich in diesem Beispiel 1,5cm Weite, im Bruch liegend, weggenommen. So sitzt das Shirt etwas figurbetonter, gerade wenn man, wie ich, ein leichtes Hohlkreuz hat und viele Oberteile am unteren Rücken Falten bilden.

…für meinen Geschmack war die Anpassung dann allerdings doch etwas zu eng 😉

Dir würde ich also empfehlen, entweder die normale Weite zu nähen oder im ersten Schritt etwas weniger Weite wegzunehmen.

Der schwarze Kragen-Stoff ist ein Fleece-Material, bei dem ich die Kuschelseite nach außen vernäht habe. So ist das Shirt richtig schön gemütlich für die kalten Wintertage 🙂

Ob man den Kragen nach vorne trägt, oder eher seitlich Richtung Schultern zieht, kann man nach Lust und Laune entscheiden. Mir gefällt die klassische Variante nach vorne am Besten. So wie hier…

Es war schön, dass Du bei mir vorbei geschaut hast. Ich hab‘ mich sehr über Deinen Besuch gefreut 🙂

Deine Anmeldung war erfolgreich!

Gottes Segen wünscht Dir,

Rabea 

Schnitt Anjuta Textilsucht 

Stoff Bio-Strickstoff, Kitty Brick, Pattern Love, schwarz/weiß – Hamburger Liebe Alles für Selbermacher

schwarzer Fleece eigener Fundus

verlinkt Rums, Ich näh BioBiostoffe

Follow me on PINTEREST

+++ Dieser POST enthält Werbung +++

Anjuta Kragenlove

Anjuta Kragenlove

Dieses Jahr läuft nähtechnisch, irgendwie, alles wie am Schnürchen 🙂 …nicht nur, dass ich bereits im Januar für die liebe Julia von Textilsucht meine Premiere als Probenäherin mit dem Schnittmuster Nastja feiern konnte, sondern auch weil ich diesen weiteren tollen Schnitt – Anjuta, ebenfalls für sie testen durfte. Das hat eine Menge Spaß gemacht, vor allen Dingen, weil der Schnitt so schön wandelbar ist.

Da ich ja so sehr gerne Kleider trage, wollte ich das Oberteil (Gr.36), unbedingt in ein Kleid abändern. Am Saum wurden also einfach 16cm Länge (inkl. Nahtzugabe) hinzu gegeben und schon hatte ich dieses schöne Kleid kreiiert.

Für den tollen Kuschelkragen, sollte ein bequemer, weicher Stoff her. Gefunden habe ich den grau-melierten Fleece Stoff bei Stoff und Stil hier in Berlin. Ein halber Meter hat für die innere Kragenseite vollkommen ausgereicht.

Durch den Kontrast zum Knit Knit, kommt der kuschelige Kragen besonders schön zur Geltung.

Die Außenseite des Kragens ist im Material des Kleides gehalten. Wundere dich nicht, man kann sie auf den Bildern kaum sehen 😉 Das Kleid ist aus dem schönen senfgelben Bio-Jacquard von Hamburger Liebe genäht.

Ganz glücklich war ich, diesen Stoff endlich anzuschneiden, da er schon recht Lange auf seine Bestimmung warten musste 🙂

Ich hab‘ mich sehr über deinen Besuch gefreut! Schau‘ gern einmal wieder vorbei.

Deine Anmeldung war erfolgreich!

Gottes Segen wünscht Dir,

Rabea 

Schnitt Anjuta Textilsucht 

Stoff Bio-Jacquard, 3D, Big Knit Knit, Pattern Love, Senfgelb – Hamburger Liebe Alles für Selbermacher

grau-melierten Fleece Stoff & Stil

verlinkt Rums, Ich näh BioBiostoffe

Follow me on PINTEREST

+++ Dieser POST enthält Werbung +++

Weekend Jumper

Weekend Jumper

Heute stelle ich Dir diesen super bequemen und kuscheligen Weekend Jumper vor. Auch wenn die Tage draußen langsam wieder länger hell sind, lädt die winterliche Stimmung doch eher drinnen zum Relaxen ein.

…wie schön sind da die Momente am Kamin mit einer entspannten Tasse Tee in der Hand und bequemer Loungeware, wie diesem schönen Jumper.

Gefunden haben ich den Schnitt im neuen Buch Sew me von Silke Türck, bestimmt einigen bekannt durch das Label schnittchen. Beim Durchstöbern des Buches, war sofort klar: Dieses hübsche Teilchen soll unbedingt meinen Kleiderschrank bereichern!

Da es ja ein Einteiler ist, sind die Schnittteile schnell vorbereitet gewesen: Vorder- und Hinterteil, je zweimal, sowie Tunnelzug und Kragenabschluss, zuschneiden – dann ist die Vorarbeit schon erledigt.

Das kleben der A4-Blätter hat ein wenig mehr Zeit in Anspruch genommen. Bei 42 Seiten, war ich da schon einige Zeit mit Kleben beschäftigt. Allerdings hat Silke in Ihrem neuen Buch vorgesorgt und bietet auch eine Datei in Originalgröße zum Plotten an.

Ich bin total glücklich mit diesem Wohlfühl-Teil, vielleicht konnte ich Dich ein wenig inspirieren.

Deine Anmeldung war erfolgreich!

Seid lieb gegrüßt!

Rabea

Schnitt Weekend Jumper Sew Me

Stoff Bio-Jaquard – Criss Cross – Pattern Love (GOTS-Zertifiziert) by Hamburger Liebe Alles für Selbermacher

verlinkt RUMS, Ich näh Bio, Biostoffe

Follow me on PINTEREST

+++ Dieser POST enthält Werbung +++