Big News!

Big News!

Here we are! Das neue Jahr hat kaum begonnen und schon ist es Zeit für eine einschneidende Veränderung …denn tadaaa OH JESUS! heißt ab sofort Pretty Pattern *freu*

OH JESUS! hat 1:1 repräsentiert was mir im Leben wichtig ist und wie ich das schönste Hobby überhaupt, damit verbinden kann – meine Begeisterung für das Nähen und die Liebe zu Jesus. Das hat super gepasst, zumindest, solange diese Seite ausschließlich dazu diente einen Blog zu schreiben und dich so ganz viel an meinem Leben, meinen Gedanken, Anteil haben zu lassen.

 

Nun geht die Reise weiter. Es wird zwar noch gebloggt, aber nicht mehr ausschließlich. Die meiste Zeit verbringe ich jetzt damit, mein erstes Schnittmuster zu entwickeln. Um genau zu sein, arbeite ich gerade an diesem hier gezeigten weit fallenden Rock, dem Rock EVA!

Der Rock kommt in einem klassisch schlichten Design daher – gepaart mit sehr viel Weiblichkeit – also, genau so wie es mir gefällt! Oft geht die feminine Linie, bei zu viel Sportlichkeit unter. Hier ist das eindeutig nicht der Fall. Ich sag‘ nur: Ladies voran! *hihi*.

Also, wie Du merkst, rückt die Umsetzung meines ersten Schnittmusters immer näher *freu*. Wenn Du jetzt denkst ‚Na, da wird sich doch bestimmt noch fleißige Probenäherinnen für Ihr Team suchen?* …dann sag‘ ich nur: ‚Volltreffer!‘ Genau so sieht das aus!

 

Aktuell bin ich dabei ein tolles Nähteam zusammen zu stellen, mit besonders lieben Frauen, die sehr viel Freude daran haben, noch unveröffentlichte Schnitte zu testen. 

Solltest Du also eine begeisterte Hobbyschneiderin sein und schon etwas Näherfahrung mitbringen, dann melde Dich gerne bei mir. Hier geht’s zum Bewerbungsformular und weiteren Details: 

Ich habe mich sehr gefreut, dass du vorbei geschaut hast! …und wer weiß, vielleicht sehen wir uns ja beim Probenähen 😉

 

Gottes Segen,

Rabea

Schnitt Rock EVA noch unveröffentlicht

Stoff Design #5687651 Retired Kona® Cotton Ultra Spoonflower

Follow me on BLOGLOVIN'

+++ Dieser POST enthält Werbung +++

Neue Wege!

Neue Wege!

Hast Du Dir schon einmal etwas vorgenommen und es am Ende doch nicht getan? Wenn der Wille nicht stark genug ist, sein gesetztes Ziel sich zu erreichen, findet man ganz schnell einen Grund dafür, seine Idee zu verwerfen und alles beim Alten zu belassen. 

Veränderungen ziehen nun einmal Konsequenzen mit sich, die auch hin und wieder etwas unangenehm sein können. So meine aktuelle Situation.

Als ich vor fünf Jahren mit dem Nähen angefangen habe, war mein Antrieb meine Nähfähigkeiten zu verbessern und dazu zu lernen. In meinem Hobby immer besser zu werden. Das Gefühl, sich seine Kleidung selbst zu nähen – seine Materialien und Schnitte selber zu kombinieren – das beflügelt und ist unbeschreiblich! Das besonders Schöne: Sinnvolles und eigenes Hobby sind dadurch wunderbar vereint! 😀

Mittlerweile blogge ich seit zwei Jahren und durfte viele tolle Schnittdesigner, u.a. Textilsucht, Kreativlabor Berlin, Sara & Julez und Ellepuls einen Teil ihres Weges begleiten. Das war mir eine Ehre und mit sehr viel Spaß verbunden!

Auch die Zusammenarbeit mit Julia von lillesol & pelle war eine tolle Zeit! Aber wie ich anfangs erwähnte: neue Dinge bedeuten Altes hinter sich zu lassen.

Es fällt mir etwas schwer es Dir zu sagen, aber:

Dies ist der letzte Blogpost, den ich als Julias Probenäherin verfasse.

Keine Sorge mein Blog bleibt weiterhin bestehen. Der Einzige Unterschied: zukünftig werde ich an meinen eigenen Schnitten arbeiten. 😀🎉 Auf diesen neuen Weg freue ich mich sehr! …auch wenn es bedeutet Abschied von Bewährtem zu nehmen 😢. Du siehst, Abschied nehmen gehört nicht zu meinen Stärken.

Jetzt aber noch ein letztes Mal zu den Schnitten von Julia 😊

Genäht habe ich hier die beiden neuen Schnitte lillesol women #47 und lillesol women #48. Da ich eine absolute Frostbeule bin, wollte ich unbedingt Woll-Stoffe verarbeiten. Aktuell gibt es sie bei sehr vielen Stoffläden zu erhalten. Für das Oberteil habe ich einen Strickstoff-Viskose-Mix in der Farbe curry verwendet. Der Rock ist aus einem Strickbouclé in den Farben braun und oliv fein meliert. Gefunden bei stoffe.de .

Genäht wurde (wie immer 😉) eine 36. Oberteil und Rock sind in der Anleitung gut erklärt, für alle, die es noch detaillierter lieben: hier gibt es die passende Video-Anleitung für das U-Boot Shirt und den schnell genähten Jerseyrock 😀 

Ein kleiner Tipp am Rande: solltest du für die Umsetzung etwas dickere Materialien (Wolle/Fleece oder ähnliches) verwenden, verzichte lieber auf die Brustabnäher. Diese tragen nur zusätzlich auf. So ist es auch bei mir passiert 😉

Schön, dass Du vorbei geschaut hast!

 

Deine Anmeldung für die Probenäh-Warteliste war erfolgreich!

Sollte Dir spontan ein Gedanke beim Durchlesen gekommen sein, hinterlasse mir gern einen Kommentar. Auch darüber freue ich mich sehr!

Gottes Segen,

Rabea

Newsletter

Schnitt U-Boot Shirt lillesol women #47 lillesol & pelle

Jerseyrock lillesol women #48  lillesol & pelle

Stoff Rock Strickbouclé oliv/braun meliert stoffe.de

Oberteil Strickstoff-Viskose-Mix stoffe.de

Follow me on BLOGLOVIN'

+++ Dieser POST enthält Werbung +++

Herbstelse

Herbstelse

Die Kastanien fallen bereits und auch die Bäume lassen so langsam ihre Blätter fallen. So langsam merken wir es alle: Der Herbst ist da!

Jedes Jahr im Herbst feiert die Nähszene dieses tolle Schnittmuster: die Else! Der Schnitt ist einfach genial! Mittlerweile gibt es Ihn in den schönsten Variationen: mit überlangem Arm, mit Kapuze, mit Fingerloch (für Frostbeulen  😉), aus Webware oder Jersey und nun ist ganz aktuell auch das Polokleid, die Elsenschwester03 erschienen. Auch wenn jede Variante für sich steht und etwas Besonderes darstellt, muß ich sagen: mir gefällt die erste Basis Version – in meinen Augen die puristischste – einfach am Allerbesten 😀

Der Ausschnitt ist mit einem U-Boot-Cut versehen und der Rock geht klassisch schlicht gerade nach unten. 

Bereits im letzten Herbst habe ich den Schnitt unter der Nähnadel verarbeitet. Das hübsche Kleid, das dabei entstanden ist, gehört immer noch zu einem meiner Lieblingskleider.

Solltest Du Lust haben den neuen Schnitt, das Polokleid, zu nähen: seit diesem Montag veranstaltet die liebe Monika von schneidernmeistern ein sewalong. Schau‘ einfach mal auf Ihrem Instagram-Kanal vorbei schneidernmeistern. Da der Elsenherbst gerade in vollem Gange ist, gibt es auch Sonderrabatte, die man nicht verpassen sollte 😉

Meine Variante ist am Rocksaum um ca. 10cm gekürzt, gewählt habe ich wieder die Größe 36, wie im letzten Jahr. Was auch sehr schön ist: Das Kleid ist extrem schnell genäht. Zumindest die Basis-Version 😉

Sobald Du also weißt, welchen Stoff Du gerne verarbeiten möchtest, ist der Rest nur noch ein Kinderspiel.

 

Ergänzung vom 27.09.:

Eine Sache liegt mir sehr am Herzen. Davon muss ich Dir unbedingt noch kurz erzählen:

Sicherlich hast Du es längst mitbekommen: auf meiner Seite bewegt sich seit der Sommerpause so Einiges: neues Layout, Gewinnspiel, die BlogBell …man könnte sagen: Hier ist richtig was los 😀

Vielleicht fragst Du Dich: Was soll denn die ganze Veränderung? 😄Ich sag‘ es Dir sehr gern: im Sommer habe ich ein Online-Business-Coaching von Johanna Fritz alias Creative Business Party mitgemacht. Das war für mich eine wahnsinnig inspirierende Erfahrung. Ich konnte sehr viel über den Aufbau eines eigenen Online-Business lernen. Total spannend!

Und warum war es so spannend? Die Inhalte haben mich sehr interessiert, aber auch der Weg dorthin war mega-großartig von Johanna gestaltet. Sie ist ein absoluter Gute-Laune-Typ! Die Sessions mit ihr waren einfach so richtig Energie geladen! Sie versprüht soviel Freude, Optimismus, Leichtigkeit, …. am Ende ist man so beschwingt, ganz ehrlich, da sieht man gar keinen Grund mehr, der gegen das eigene Business spricht. Sie räumt alle Hürden aus dem Weg und bringt so die Ideen, der Teilnehmer ins Rollen.

Und genau so war es auch bei mir: sie hat soviel Neues angestoßen, dass Du Dich jetzt an allen Ergebnissen mit erfreuen darfst 😀

Das erklärt die aktuelle Situation! Und das allerschönste an der ganzen Sache: ich habe mich entschieden mein Probenähen jetzt langsam ausklingen zu lassen, um mich noch spannenderen Projekten widmen zu können: Der Erstellung eigener Schnittmuster!

Ich freue mich sehr, jetzt diesen Schritt zu gehen und bin sehr gespannt, was Gott noch so alles vorhat!

Der Kurs von Johanna findet nicht oft statt. Im Sommer hat Sie ihn das erste Mal durchgeführt. Jetzt im Oktober wird es wieder die Möglichkeit geben daran teilzunehmen! Sollte es Dir ähnlich gehen, dass Du mit Deiner Idee festhängst und das Gerüst der eigenen Idee einfach mal komplett grundüberholt werden sollte, dann nutze die Chance und wage den Schritt ins Coaching!

Alleine ist man oft in sich und seiner Gedankenwelt gefangen. Dreht sich um Themen, die das Business nicht voranbringen, sondern nur aufhalten. Sehr gern lege ich Dir den Kurs von Johanna ans Herz: für mich war es ein echter Befreiungsschlag 😁

Mehr Infos & Anmeldung unter Onlinekurs Johanna Fritz

Anmeldung bis 01.10. 

Der nächste Kurs ist dann erst wieder im späten Frühjahr 2020 geplant. Also wage den Schritt, ich kann nur aus meiner Erfahrung sprechen und dir aus tiefster Überzeugung sagen: es lohnt sich!  😀

 

Schön, dass Du vorbei geschaut hast!

 

Deine Anmeldung für die Probenäh-Warteliste war erfolgreich!

Sollte Dir spontan ein Gedanke beim Durchlesen gekommen sein, hinterlasse mir gern einen Kommentar. Auch darüber freue ich mich sehr!

Gottes Segen,

Rabea

Schnitt Else 7 auf einen Streich schneidermeistern

Stoff limitierter Bio Eigenproduktion Sommersweat Apfelschick

Follow me on BLOGLOVIN'

+++ Dieser POST enthält Werbung +++

Miaflora!

Miaflora!

Hallo und herzlich willkommen auf meinem kleinen, feinen Näh-Blog. Ich freue mich sehr, dass Du den Weg zu mir gefunden hast 🙂

Hier in Berlin strahlt die Sonne aus allen Löchern und so können wir, auch als gesamte Familie, den Sommer in vollen Zügen genießen! Die Kids haben bereits schulfrei 🙂 Ich freu‘ mich schon sehr auf die bevorstehenden Wochen!

Heute stelle ich Dir den neuen Schnitt Miaflora, designt, von der lieben Julia von lillesol & pelle vor. Ich mag‘ Julias Schnitte sehr, da sie so schön schlicht sind und auch die kleinen, feinen Details gut erklärt und einfach umzusetzbar sind.

Umso schöner, dass ich in Ihrem Stamm-Probenäh-Team sein darf! Danke Julia 😘

Genäht habe ich, wie meistens, die Größe 36. Bei mir hat es sich sehr empfohlen, die zur Verfügung stehenden Abnäher am Vorderteil zu nutzen, auch für die Rückseite sind Abnäher in der Anleitung vorgesehen, die Ihr nutzen könnt. Solltest Du Dir unsicher sein, ob Du sie benötogst, kannst Du sie problemlos noch ganz zum Schluß einfügen.

Besonders hübsch ist der Ausschnitt mit dem kleinen Stehkragen. Genäht wird er mit einem Innenbeleg, den man wunderbar an der Innennaht linksseitig fixieren kann. So ist von außen keine Naht mehr sichtbar und der Beleg vor unschönem Aufklappen geschützt und gut fixiert.

Weitere schöne Designbeispiele findet Ihr bei FELiz Hamburg, Syndikuse, Drypsilon und natürlich auch direkt bei Julia Korf auf der Seite von lillesol & pelle.

Es hat mich sehr gefreut, dass Du vorbei geschaut hast.

Deine Anmeldung für die Probenäh-Warteliste war erfolgreich!

Ganz liebe Grüße, Gottes Segen und eine tolle Sommerzeit!
Rabea

Schnitt Miaflora, lillesol women #44  lillesol & pelle

Stoff privater Stofffundus

Schmuck OH JESUS!

verlinkt Du für Dich, sewlala, Showmewhatyoulove

Follow me on BLOGLOVIN'

+++ Dieser POST enthält Werbung +++

Zipfelkleid

Zipfelkleid

Hallo, schön, dass Du da bist!

Auf meinem Blog habe ich Dir diesen schönen Schnitt bereits als kurzes Schwarzes und in einer langen sommerlichen Variante vorgestellt. Wie Du merkst, kann ich einfach nicht genug davon bekommen 🙂

Ich bin total begeistert von den vielen Variationsmöglichkeiten, die das Buch Näh‘ dir Dein Kleid von rosa p. hier bietet. Die Passform ist sehr schön bemessen und so konnte ich die Größe 36 ohne weitere Anpassungen für mich übernehmen.

Du siehst hier die Version mit Wickeloberteil und dem A-Linien-Rock verarbeitet. Die Besonderheit: für den Rock habe ich einen leicht asymmetrischen Zipfel eingearbeitet.

Diese Variante ist nicht zwar nicht Bestandteil des Buches, aber relativ einfach umgesetzt. Wirklich wichtig ist nur ausreichend Stoff einzurechnen. Sollte der Stoffrapport sehr groß sein, sollte entsprechend noch mehr Stoff eingeplant werden.

Hier der Blick auf meine Anpassungen:

Wie Du sehen kannst wird der Stoff im Bruch zugeschnitten, wobei die Bruchkante auf der Taillenseite liegt. Also nicht, wie normalerweise, auf der Mittellinie des Rocks.

Das Schöne – So hast Du keine Naht auf der Oberseite des Zipfels. Je nachdem, wie lang der Zipfel nach unten hängen soll, wählst du die Länge der seitlichen Verlängerung.

Der Rock wird dann an der oberen Kante des Zipfels bis zur unteren Kante links auf links geschlossen. Die Saumkante kann dann, wie gewohnt, umgenäht werden.

Das Taillen-Schnitteil wird dann, wie in der Anleitung beschrieben, in das Taillen-Loch vom Rockteil rechts auf rechts eingesetzt.

Diese farbenfrohe Tasche ist übrigens nicht selbst genäht, sondern stammt von Michael Wessel, meinem Cousin, aus L.A. Er macht unzählig viele farbenfrohe Designs, die einfach nur gute Laune machen 🙂 Schau‘ gerne einmal hier auf seiner Seite vorbei. Es lohnt sich!

Es hat mich sehr gefreut, dass Du vorbei geschaut hast.

Deine Anmeldung für die Probenäh-Warteliste war erfolgreich!

Gottes Segen wünsche ich Dir!
Rabea

Schnitt Buch Näh Dir Dein Kleid rosa p.

Stoff Bio-Baumwolljersey Lillestoff (ausverkauft)

hier gesehen Rotznasen & Zuckerschnuten

Tasche iamwessel

 

verlinkt Du für Dich, sewlala, Showmewhatyoulove

Follow me on BLOGLOVIN'

+++ Dieser POST enthält Werbung +++

Kleid Mariluna!

Kleid Mariluna!

Es freut mich sehr, dass Du den Weg zu mir auf meinen Blog gefunden hast 🙂

In meinem letzten Beitrag Warum Jesus? habe ich Dir erzählt, was mich an meinem Glauben an Gott so fesselt. So konntest Du einen kleinen Einblick gewinnen, warum mir die Beziehung zu Jesus in meinem Leben so wichtig ist.

Heute liegt der Fokus ganz und gar auf diesem schönen neuen Schnitt Mariluna von lillesol & pelle. Der Schnitt ist diesen Dienstag erschienen und es war eine wahre Freude ihn probe zu nähen. Es sind so viele schöne Nähbeispiele entstanden.

Das Kleid bietet sehr viele Variationsmöglichkeiten: man kann zwischen unterschiedlichen Ärmellängen, einer weiten und einer schmalen Version wählen. Sogar eine Raffung des Rockteils ist im Schnitt mit bedacht. Alle Blusenfreunde können den Schnitt einfach ohne Rockverlängerung nähen 🙂

Mir viel die Auswahl der Schnitt-Variante gar nicht so leicht. Nach langem hin- und her überlegen habe ich mich für die schmale Version, ohne Raffung und mit kurzem Ärmel entschieden.

Mit dem Tunika-Look bin ich total glücklich!

Die Umsetzung des kleinen Stehkragens ist in der Anleitung sehr gut beschrieben und auch die Verwendung des Belegs am Halsausschnitt ist gut erklärt worden. Falls Du Dir das noch nicht zutraust, kann ich Dir Deine Ängste schnell nehmen.

Die liebe Julia hat netterweise eine passende Video-Anleitung produziert. So ist jeder Schritt im kleinsten Detail genau erklärt. Also, nur Mut einfach mal etwas Neues zu wagen!

Ich liebe dieses Tunika-Kleid! Es lässt sich super kombinieren und diese leichte Webware, hier der Stoff Garden Flowers von MYO-Stoffe,  ist sehr angenehm zu tragen.

Ich habe mich sehr darüber gefreut, dass Du vorbei geschaut hast!

Deine Anmeldung für die Probenäh-Warteliste war erfolgreich!

Sollte Dir spontan ein Gedanke beim Durchlesen gekommen sein, hinterlasse mir gern einen Kommentar. Ich freu‘ mich darüber 🙂

Gottes Segen und Schutz für Dich,

Rabea

Schnitt Kleid/Tunika Lillesol women #42 (inkl. Video) lillesol & pelle

Stoff leichte Webware GARDEN FLOWERS MYO Stoffe

verlinkt Du für Dich

Follow me on BLOGLOVIN'

+++ Dieser POST enthält Werbung +++